Oberflächen staubfrei reinigen

Wenn Sie Oberflächen möglichst staubfrei reinigen lassen wollen, ist das Nassstrahlen im Vergleich zum trockenen Sandstrahlen oft eine bessere Alternative. Denn bei einer Trockenstrahlen-Reinigung lässt es sich kaum vermeiden, dass Staub entsteht. Für Unternehmen und Institutionen aus Bereichen wie beispielsweise der Gesundheitsbranche kann trockenes Sandstrahlen wegen der Staubentwicklung besonders problematisch sein. Mit dem Nassstrahlverfahren bietet die Strahlentechnik für Oberflächenreinigung Ihnen eine interessante Alternative. Damit besteht die Chance, eine Staubbelastung zu verhindern oder zumindest erheblich zu reduzieren.

Oberflächen staubfrei reinigen: Vorteile von Nassstrahlen

Während Privatpersonen oder Städte, Institutionen und Betriebe Oberflächen staubfrei reinigen lassen wollen, ermöglicht Nassstrahlen eine starke Verringerung der Staubentwicklung. Solange die Staubreduzierung als erste Priorität gilt, punktet die nasse Variante im Vergleich zu Trockenstrahlen deutlich. Das gilt vor allem bei der Entfernung von Verunreinigungen, Beschichtungen oder Korrosionen an harten Oberflächen. Zugleich erleichtert das Nassstrahlen auch bei vielen anderen Rückständen die Staub-Vermeidung.

Dieser Vorteil ist natürlich ganz besonders entscheidend, sobald Experten für Sie staubempfindliche Oberflächen möglichst staubfrei reinigen sollen. Falls schmutzige Flächen generell sehr empfindlich sind, können Kommunen und Firmen beispielsweise auch denkmalgeschützte Gegenstände mit Nassstrahlen besser erhalten. Es ist aber natürlich immer entscheidend, aus welchem Material die Objekte bestehen und ob Feuchtigkeit kein Problem darstellt.

Vergleich zwischen Trocken- und Nassstrahlen

Bevor Sie Oberflächen möglichst staubfrei reinigen lassen und hierfür Profis beauftragen, lohnt sich ein genauerer Blick auf die Unterschiede zwischen Trocken- und Nassstrahlen. Beim Trockenstrahlen kommt das verwendete Strahlmittel generell ohne zusätzliches Wasser zum Einsatz. Der Vorteil der trockenen Methode besteht darin, dass Sie die gesäuberte Fläche häufig ohne Wartezeit direkt bearbeiten können. Insofern Profis Oberflächen staubfrei reinigen und Nassstrahlen einsetzen, muss das behandelte Objekt hingegen zunächst trocknen.

Das potenzielle Problem beim trockenen Sandstrahlen besteht wiederum darin, dass Sand- und Luftpartikel mit einer hohen Geschwindigkeit auf die gesäuberten Flächen treffen. Eine abrasive Wirkung von diesem Trockenstrahlen ist einerseits effektiv und führt andererseits jedoch zur Staubbildung. Das gilt insbesondere, wenn jemand Lack, Beschichtungen oder vergleichbare Rückstände trocken entfernt.

Details zum Ablauf des Nassstrahlverfahrens

Mit Nassstrahlen besteht das Ziel nicht ausschliesslich darin, die behandelten Flächen zu waschen. Denn die Vermeidung der Staubentwicklung gelingt, weil Experten das Strahlmittel hierfür befeuchten. Spezialisten mischen das Mittel beim Nassstrahlverfahren mit etwas Wasser, um Oberflächen möglichst staubfrei zu reinigen. Mit einem Kompressor erzeugen Fachleute den notwendigen Druck und befördern die Mischung so zur Strahlpistole. Dadurch treffen die Strahlen mit einer beschleunigten Geschwindigkeit auf die Werkstückoberflächen. Experten gelingt es mit dieser Vorgehensweise oft, die Staubbelastung ungefähr um 95 Prozent zu reduzieren.

Beim Nassstrahlen wird das Strahlmittel vom Wasser zur Oberfläche getragen. Der Nassstrahlprozess sorgt für eine abrasive Wirkung und für eine Verdichtung der Oberfläche. Diese sorgt neben der staubfreien Reinigung zusätzlich dafür, dass Staub und Schmutz nicht mehr so einfach am Objekt haften bleibt.

Einsatzgebiete für die Reinigung mit Nassstrahlen

Unternehmen und Institutionen profitieren in verschiedenen Branchen davon, mit Nassstrahlen Oberflächen möglichst staubfrei zu reinigen. Beispielsweise in der Lebensmittelindustrie ist das Vermeiden von Staub und Schmutz von grosser Bedeutung. Zudem bleibt es in der Technikindustrie oft entscheidend, dass Fachleute Rückstände wie Lack, Farbe oder Rost ohne unnötige Staubentwicklung beseitigen. Bei der Verdichtung von einer Fläche aus Edelstahl oder anderen aussergewöhnlichen Materialien ist der Nassstrahlprozess auch häufig vorteilhaft.

Fazit: Nassstrahlen als Vorteil bei staubempfindlichen Oberflächen

In Branchen mit staubempfindlichen Objekten wie beispielsweise der Lebensmittelindustrie bleibt es besonders wichtig, Oberflächen staubfrei zu reinigen. Mit dem Nassstrahlen vermeiden Experten einerseits die Staubbildung und erschweren dem Schmutz andererseits die Haftung an den behandelten Flächen.

Benötigen Sie professionelle Unterstützung bei der staubfreien Reinigung von Oberflächen? Dann lassen Sie sich jetzt kostenlos beraten. Nehmen Sie direkt Kontakt auf, um hierzu ein unverbindliches Beratungsgespräch zu vereinbaren!


0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *