Nassstrahlen

Methodik und Anwendungsgebiet des Nassstrahlens

Beim Nassstrahlen wird das Wasser-Strahlmittel-Gemisch mittels Kompressor zur Strahlpistole befördert. Durch die Luftdüse wird dieses beschleunigt und trifft so auf die Werkstückoberfläche.

Dieses Verfahren eignet sich besonders für die Bearbeitung empfindlicher Oberlächen. Nassstrahlen kann sowohl für das Reinigen, Entlacken oder Entschichten verwendet werden.

Durch das beimengen einer geringen Wassermenge wird die Staubbelastung um 95% minimiert. Durch die Verwendung kleinster Strahlmittel wird ein minimaler Oberflächenabtrag möglich.

Deshalb wird das Nassstrahlen oft in Staubempfindlicher Umgebung eingesetzt und garantiert beste Ergebnisse.